Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 27.05.2018

25 Jahre BNZ
Hier zur ANIMATION der Zahn-Organ-Wechselbeziehungen
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 


Die psycho-physiologische Lüscher-Farb-Diagnostik macht die Ursache der pathologischen Mundfunktion sichtbar und verständlich

Prof. Dr. Max Lüscher

Die Innervation des Mundbereiches, der Zunge, der Kau- und der Wangenmuskeln wird ständig emotional, d.h. psychosomatisch gesteuert.

Diese Psychosomatik der Mundfunktionen wird mit der Regulations-Diagnostik des Lüscher-Farb-Tests sichtbar und verständlich.

Die kategoriale Definition des Mundraumes
Der Oberkiefer des Schädels ist konstant.
Der bewegliche Unterkiefer ist variabel.
Die Schneidezähne sind separativ.
Die Mahlzähne sind integrativ.
Die passive Seite ist rezeptiv.
Die aktive Seite ist direktiv.

Diese kategoriale Zuordnung und die empirischen Untersuchungen haben zur folgenden Bedeutung der vier Kieferquadranten geführt:

Der stabile Oberkiefer entspricht den beiden Testfarben der Konstanz: Grün 2 und Blau 1.

Der bewegliche Unterkiefer entspricht den beiden Testfarben der Variabilität: Rot 3 und Gelb 4.

Oberkiefer I
Lüscher-GRÜN
Bereich der Ich- Steuerung.
Willenshaltung
Schwierigkeiten wegen Kampf gegen Widerstände.

Oberkiefer II
Lüscher-BLAU
Gefühle der Zugehörigkeit
Schwierigkeiten wegen Beziehungs-Konflikten.

Unterkiefer IV
Lüscher-ROT
Bereich der Aktivität.
Schwierigkeiten wegen Stress durch überfordernde Umstände.

Unterkiefer III
Lüscher-GELB
Die Erwartungshaltung.
Schwierigkeiten wegen Ängstlichkeit und Sorgen über Künftiges.

Mit denselben Farben können auch die homöopathischen Mittel und die Schüssler Salze definiert und therapeutisch angewendet werden.

Die Compliance des Patienten
Die Bevorzugung von zwei Grundfarben des Lüscher-Tests gibt einen Hinweis auf die Compliance des Patienten. Diese Kenntnis ist besonders für Kieferorthopäden zur Wahl der Behandlungsmethode nützlich.

Farben-Paar

Compliance Verhalten des Patienten

Rot und Grün

Hat einen starken eigenen Willen. Tut, was der Überzeugung entspricht.

Blau und Gelb

Ist gefühlvoll. Braucht Führung, Kontrolle und viel Zuwendung.

Blau und Grün

Ist kontrolliert, zurückhaltend, empfindlich. Erwartet Sorgsamkeit und Respekt.

Rot und Gelb

Ist rasch zu begeistern, Liebt Abwechslung. Braucht Kontrolle.

Rot und Blau

Bietet vertrauensvolle, wohlwollende Mitarbeit. Ist daher gut zu führen.

Grün und Gelb

Reagiert wach. Ist kritisch, beobachtend und will überzeugt sein.

Die Aufnahme des Lüscher-Tests dauert fünf Minuten.

Die Auswertung samt der Therapie-Empfehlung kann direkt aus dem Internet ausgedruckt werden.

Das notwendige Testmaterial sowie zusätzliche Ausbildungsseminare für die Kassenzulässigkeit finden Sie unter: www.luscher-color.com



 

 

Prof. Dr. Max Lüscher
Prof. Dr. Max Lüscher

Sonderveranstaltung:

Sonderveranstaltung des BNZ am Montag, den

31. Oktober 2005

in Baden-Baden.
Sonderveranstaltung des Bundesverbandes der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. (BNZ).

Montag, den 31. Oktober 2005, im Auditorium (UG)


Veranstaltungsort:
Kongresshaus
Augustaplatz 5

76530 Baden-Baden
www.kongresshaus.de

Kongressorganisation und Auskünfte:
Karl F. Haug Verlag
in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG,
Oswald-Hesse-Str. 50

70469 Stuttgart

Tel. 0711/8931-365,
Fax 0711/8931-370,

medwoche@
medizinverlage.de


www.medwoche.de


Rückblick:
Programm des BNZ im Rahmen der Medizinischen Woche Baden-Baden.

2000
2001
2002
2003
2004
2005

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ