Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 26.05.2018

25 Jahre BNZ
Hier zur ANIMATION der Zahn-Organ-Wechselbeziehungen
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 


Die kieferorthopädische Frühbehandlung als beste Prävention

Dr. med. dent. Christoph Herrmann, Heidelberg

Nach BALTERS, KOLLATH u.a. ist die Kieferanomalie ein Symptom.
Vergleiche dazu das Glossoptosesyndrom: Danach kommt eine Anomalie nie isoliert vor.
Das haben schon in den 30er und 40er Jahren Balters bei Kindern und Kollath bei Tieren durch Fütterungsversuche belegen können.
Sind die Anzeichen einer Anomaliebildung schon frühzeitig zu erkennen, sollte man nach den Ursachen forschen.

Diese können sein:
Lutschgewohnheiten
Zungenfunktionsstörungen
Sprachstörungen
Reflexstörungen
Lymphstauungen im Verbund mit falscher Ernährung
Vitaminmangelerscheinungen (z.B. Rachitis)
Mineralstoffmangel (z.B. Bindegewebsschwäche, Pankreaserkrankungen)
Störungen der Wirbelsäulenfunktion (Lordose, Skoliose, Kyphose)

An Beispielen soll gezeigt werden, wie z.B. frühzeitig vor allem Bissabweichungen einfach und erfolgreich behandelt werden können.
Man kann so unnötige systematische Extraktionen gesunder Zähne ebenso wie viele kostspielige Operationen am Kiefer vermeiden.
Bei der heutigen angespannten Kostenlage können viele aufwendige Behandlungen vermieden werden.
Die Beeinträchtigung des Gesamtbefindens durch Mundatmung, Fehlhaltung, Fehlfunktionen des Lymphsystems, Essstörungen und Darmfunktionsstörungen kann so wesentlich reduziert werden.

So ist die ganzheitliche Kieferorthopädie vom Ansatz her Prophylaxe und trägt dadurch zur Verbesserung der Gesundheit schon im Kindesalter bei.

Wenn es die ganzheitliche Kieferorthopädie nicht schon gäbe, sie müsste spätestens jetzt erfunden werden.



 

 

MUDr. Birgit John
Dr. med. dent.
Christoph Herrmann, Heidelberg

Sonderveranstaltung:

Sonderveranstaltung des BNZ am Montag, den

30. Oktober 2006

in Baden-Baden.
Sonderveranstaltung des Bundesverbandes der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. (BNZ).

Montag, den 30. Oktober 2006, im Auditorium (UG)


Veranstaltungsort:
Kongresshaus
Augustaplatz 5

76530 Baden-Baden
www.kongresshaus.de

Kongressorganisation und Auskünfte:
Karl F. Haug Verlag
in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG,
Oswald-Hesse-Str. 50

70469 Stuttgart

Tel. 0711/8931-365,
Fax 0711/8931-370,

medwoche@
medizinverlage.de


www.medwoche.de


Rückblick:
Programm des BNZ im Rahmen der Medizinischen Woche Baden-Baden.

2000
2001
2002
2003
2004
2005

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ