Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 16.10.2018

25 Jahre BNZ
Hier zur ANIMATION der Zahn-Organ-Wechselbeziehungen
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 


Die KFO-Behandlung hat auch eine pädagogische Aufgabe – Die Kunst der Menschenbehandlung

Dr. med. dent. Christoph Herrmann

Kieferanomalien wie auch Parodontose und Karies sind keine eigenständigen Krankheiten, sondern vielmehr Symptome einer allgemeinen Erkrankung des Organismus.

Balters erklärte schon vor 50 Jahren, daß hinter den Kieferanomalien Neurosen bzw. Psychosen, also Verhaltensstörungen stehen.

Wenn man trotz dieser Erkenntnis Kieferanomalien nur symptomatisch – also mit Schrauben und Federn – behandelt, hat man das Wesen der Problematik nicht erkannt.

Schon Kollath konnte in Tierversuchen zeigen, daß bei Mangelernährung der Tiere Kiefer- und Skelettschäden auftraten und sich dabei auch das Verhalten der Tiere änderte. Sie wurden aggressiver und weniger integrationsfähig.

Bei den Kieferanomalie-Patienten konnten ähnliche Beobachtungen gemacht werden.

Da es bei der ganzheitlich ausgerichteten Kieferorthopädie eben nicht um ein mechanisches Problem geht, spielen die Persönlichkeiten von Arzt und Patienten eine wesentliche Rolle.

Es ist nicht gleichgültig, wer wen behandelt. Die Erziehung setzt Erziehbarkeit voraus, und deshalb ist der Erfolg einer Behandlung von der Persönlichkeit des Arztes, aber auch des Patienten abhängig.

In dieser Arbeit soll auf diese Problematik näher eingegangen werden.

Es wird dargestellt, daß sich unter ganzheitlich ausgerichteter Kieferorthopädie auch das Wesen des Patienten ändert. Auch ist die Stabilität des Ergebnisses wesentlich höher als bei herkömmlichen Methoden.



 

 

Dr. med. dent. Christoph Herrmann
Dr. med. dent. Christoph Herrmann

Sonderveranstaltung:

Sonderveranstaltung des BNZ am Montag, den

31. Oktober 2005

in Baden-Baden.
Sonderveranstaltung des Bundesverbandes der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. (BNZ).

Montag, den 31. Oktober 2005, im Auditorium (UG)


Veranstaltungsort:
Kongresshaus
Augustaplatz 5

76530 Baden-Baden
www.kongresshaus.de

Kongressorganisation und Auskünfte:
Karl F. Haug Verlag
in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG,
Oswald-Hesse-Str. 50

70469 Stuttgart

Tel. 0711/8931-365,
Fax 0711/8931-370,

medwoche@
medizinverlage.de


www.medwoche.de


Rückblick:
Programm des BNZ im Rahmen der Medizinischen Woche Baden-Baden.

2000
2001
2002
2003
2004
2005

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ