Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | 20.10.2018

25 Jahre BNZ
Hier zur ANIMATION der Zahn-Organ-Wechselbeziehungen
Informationen zum Thema Amalgam

pixel





 


Bauplan und Regiearbeit in Anlehnung von Zufall und Notwendigkeit

Dr. rer. nat. Peter Plichta, Düsseldorf

Die Frage, wie der Kosmos entstanden ist und warum sich Leben und menschliches Bewusstsein entwickeln konnte, ist nach wie vor ungelöst. Die Geschichte der göttlichen Schöpfung in sechs Tagen wurde durch eine Urknall-Theorie verdrängt, in der die Naturgesetze aus der Willkür der Anfangsbedingungen ‘zufällig’ mit entstanden sein sollen.

Die großen Denker Pythagoras, Plato, Leibniz bis Einstein haben vermutet, dass für diese Welt ein Bauplan existiert. Niemand aber konnte die Eingangstür zur Entschlüsselung dieses Plans finden. In diesem Jahrhundert haben die Physiker die Gesetze des Universums auf die Zufälligkeit im atomaren Geschehen zurückgeführt. Die Entstehung aller Atome wurde auf einen Urknall zurückgeführt. Damit war jegliche göttliche Schöpfung aus der wissenschaftlichen Diskussion verbannt. Auch die Biologen haben mit ihrer Evolutionstheorie den ‘Zufall’ zur Grundlage der Entstehung des Lebens und des menschlichen Geistes gemacht. Damit war die aussichtslose und unbequeme Suche nach einem Bauplan überflüssig geworden.

Der Chemiker und Mathematiker Dr. Peter Plichta hatte den Mut, ein solches physikalisches Weltbild anzuzweifeln. Er gab sich nicht damit zufrieden, dass die Naturwissenschaften nur Antworten auf die Frage liefern, wie etwas funktioniert, während man den Fragen nach dem Warum ausweicht.

Sein Studium in Chemie, Physik und Biologie führten ihn nach jahrzehntelangen theoretischen Überlegungen zum Beweis, dass dieser Welt ein bisher verborgener, göttlicher Zahlen-Bauplan zugrunde liegt: Die Abnahme und Verteilung der Primzahlen.

Wie damals, als man begriff, dass die Erde doch keine Scheibe sein kann, stehen wir heute vor einer ähnlich weittragenden, revolutionierenden Neuentdeckung.



 

 

Dr. rer. nat. Peter Plichta, Düsseldorf
Dr. rer. nat. Peter Plichta, Düsseldorf

Sonderveranstaltung:

Sonderveranstaltung des BNZ am Montag, den

1. November 2004

in Baden-Baden.
Sonderveranstaltung des Bundesverbandes der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. (BNZ).

Montag, den 1. November 2004, im Auditorium (UG)


Veranstaltungsort:
Kongresshaus
Augustaplatz 5

76530 Baden-Baden
www.kongresshaus.de

Kongressorganisation und Auskünfte:
Karl F. Haug Verlag
in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG,
Oswald-Hesse-Str. 50

70469 Stuttgart

Tel. 0711/8931-365,
Fax 0711/8931-370,

medwoche@
medizinverlage.de


www.medwoche.de


Rückblick:
Programm des BNZ im Rahmen der Medizinischen Woche Baden-Baden.

2000
2001
2002
2003
2004
2005

 

pixel
BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Auf der Seekante 7 D-50735 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ