Home - BNZ


Service Kontakt Fortbildungsakademie  Presse Patienteninformationen BNZ Mediathek


Zurück zur Startseite | Diese Seite drucken | Bookmark | Impressum | Sitemap | Datum: 02.10.2016


Informationen zum Thema Amalgam











Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V.



Naturadent Schutzbrief

Der BNZ ist der Fachverband für ganzheitlich interessierte oder bereits naturheilkundlich tätige Zahnärzte und Kieferorthopäden -chirurgen in Deutschland, die unter anderem erkannt haben, dass es wechselseitige Beziehungen zwischen den Zähnen, Mundraum und dem gesamten Organismus des Menschen gibt.

Amalgam als Füllstoff lehnen sie grundsätzlich ab! Für Materialen, die individuell auf den menschlichen Organismus toxisch wirken können, gilt diese Ablehnung ebenfalls. Diese ganzheitliche Betrachtungsweise in Bezug auf die Gesundheit des Menschen, steht im Mittelpunkt seiner Tätigkeit.

Die ordentlichen Mitglieder des BNZ verbinden moderne an den Universitäten gelehrte Zahnmedizin und qualifizierte naturheilkundliche Methoden zum Wohl ihrer Patienten.

Der BNZ hat das Ziel und die Aufgabe im Rahmen europäischer Richtlinien die berufliche Ausübung der Natur- und Erfahrungsheilkunde innerhalb der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu fördern und sicherzustellen.

Die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Zahnärzte und Kieferorthopäden kann an der verbandseigen Fortbildungsakademie in Zusammenarbeit mit lizenzierten Referenten und den einzelnen Fachgesellschaften der besonderen (komplementären) Therapieeinrichtungen absolviert werden.


Fortbildungsprogramm 2016


Interessenvertretung in Berlin, Brüssel und Straßburg für den Erhalt      der Diagnostik und Therapiefreiheit in Deutschland und Europa

Qualifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildung im Rahmen europäischer

     Richtlinien auf dem Gebiet der Komplementärmedizin/Naturheilkunde

     in der Zahnmedizin

Qualifikationssicherung und -kontrolle der Mitglieder des BNZ im      Rahmen der Zusatzbezeichnung „Naturheilkunde“ und/oder 

     "ganzheitliche Zahnmedizin"/"ganzheitliche Kieferorthopädie"

Öffentlichkeitsarbeit sowie eine bundesweite und qualifizierte      Empfehlung von naturheilkundlich tätigen Zahnärzten und      ganzheitlichen Kieferorthopäden an den Interessenten/Patienten

Diverse Service- und Dienstleistungen für Interessenten/Patienten

     und Zahnärzte/Kieferorthopäden.

Was heißt Naturheilkunde in der Zahnmedizin?
Man weiß schon lange, dass Erkrankungen der Zähne, des Zahnfleisches, der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur sich negativ auf den übrigen Körper auswirken können.
Auch wurde vom BNZ, seit seiner Gründung 1991, immer wieder darauf hingewiesen, dass Zahnersatz-Materialien wie z.B. das Amalgam Krankheiten und Allergien hervorrufen können.
Bisher war dieses Wissen aber weit gestreut und nirgends systematisch erfasst. Und nur wenigen Zahnärzten waren diese Zusammenhänge
wirklich bewusst.
So haben viele Patienten mit chronischen Erkrankungen, Allergien und Rückenproblemen oft jahrelange Wanderungen von Arzt zu Arzt hinter sich, ohne dass die möglichen Ursachen im Mund-Kiefer-Bereich gefunden
werden konnten.
Der Tätigkeitsschwerpunkt Naturheilkunde in der Zahnmedizin ist ein Fachgebiet innerhalb der Zahnheilkunde. Sie befasst sich systematisch mit den Zusammenhängen zwischen Zähnen, Kiefer und Zahnersatz-Materialien einerseits und chronischen Erkrankungen und Allergien andererseits. Sie berücksichtigt aber auch andere Umwelteinflüsse, die nachteilig für die Gesundheit sein können.
Dafür gibt es spezielle naturheilkundliche/ganzheitliche Ausbildungsgänge für Zahnärzte aber auch Kieferorthopäden, die ihre Patienten ganzheitlich untersuchen und naturheilkundlich behandeln möchten.
Diese Zahnärzte arbeiten bei der Behandlung ihrer Patienten mit Spezialisten anderer Fachrichtungen zusammen: Ärzte, Heilpraktiker, Orthopäden, Zahntechniker, Physiotherapeuten, Osteopathen und viele mehr.

Das Hauptziel der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte ist, zusammen mit Therapeuten anderer Fachrichtungen, chronisch kranke Patienten ganzheitlich zu behandeln. Dazu gehört zum Beispiel die:

Diagnose und Behandlung sogenannter Störfelder (z.B. tote Zähne,

    verlagerte Weisheitszähne, Zysten)
Diagnose und Entfernung von unverträglichen Zahnersatz-Materialien
Testung und Eingliederung verträglicher Materialien
Diagnose von Zahn- und Kieferfehlstellungen und deren Behandlung
Berücksichtigung gesundheitsschädlicher Umwelteinflüsse am Wohn- 

     und Arbeitsplatz der Patienten (Ggf. qualifizierten Umweltmediziner

     hinzuziehen)


Aber nicht nur um chronisch Kranke, auch um Gesunde kümmert sie sich:
Sie sollen vor Gesundheitsschäden bewahrt werden, indem nur verträgliche Materialien in den Mund eingesetzt werden. Deshalb testen
naturheilkundlich tätige Zahnärzte  Zahnersatz-Materialien auf
deren individuelle Verträglichkeit, bevor sie sie einsetzen.





Presse
Pressemitteilung


Naturadent Schutzbrief
naturadent-schutzbrief.de


LNZ 2009
LNZ 2016


Wir über uns:
Wir möchten Ihnen den geschäftsführenden Vorstand in Wort und Bild vorstellen.

Mehr Informationen


BNZ | Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. | Postfach 30 02 71 | D - 50772 Köln
Tel.:0221-3761005 | Fax.:0221-3761009 | info@bnz.de | © BNZ | ˆnach obenˆ